Shamsia Hassani, Afghanistan

Shamsia Hassani studierte an der Universität Kabul Kunst. Bei einem Graffiti-Workshop des britischen Künstlers Chu entdeckte sie Ende 2010 ihre Begeisterung für Graffiti.

Frauen in leuchtend blauen Burkas spielen eine zentrale Rolle in ihren Bildern. Nicht die Burka sei – wie im Westen wahrgenommen – das größte Problem der Afghaninnen, sagt sie, sondern fehlende Bildung. Die Burka bedeute zwar oft Unterdrückung, manchmal aber auch Freiheit. Im Schutz der Burka könnten sich Frauen heute ihren Platz in der Gesellschaft erkämpfen (mehr über Shamsia Hassani *hier*   oder *hier*  ).

„Wasser kann in einen ausgetrockneten Fluss zurückfließen, doch was ist mit all den Fischen, die gestorben sind?“

Sie ist in Afghanistan nicht die einzige Frau mit einer Spraydose in der Hand: Zu der Crew Talalo  , die in Mazar-e Sharif, Afghanistans viertgrößter Stadt, Botschaften auf Wände bringt, gehören Männer und Frauen.

Shamsia Hassani (und ihre Bilder) auf Facebook  

Video über Shamsia Hassani: Who is the graffiti artist?  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.